Kurz CV

Nach der Pathologie-Weiterbildung in Zürich und 3 Jahren an der Technischen Universität München leitet Prof. Perren das Institut für Pathologie der Uni Bern. Sein Schwerpunkt sind endokrine Tumoren, er ist seit 2003 aktiv an der diesbezüglichen WHO Klassifikation beteiligt und vertritt die Sichtweise der Pathologie und der molekularen Grundlagen in verschiedenen Guidelines, insbesondere der Europäischen Neuroendokrinen Tumorgesellschaft ENETS.